AGBs

1. Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die die Webcom Media GmbH mit einem Auftraggeber, nachgehend „Kunde“ genannt, abschliesst. Sofern abweichende Geschäftsbedingungen der Vertragspartner bestehen, müssen die von der Webcom Media GmbH schriftlich bestätigt werden.

2. Angebote / Vertragsabschluss

2.1 Mit der Unterzeichnung eines oder mehrerer Angebote gemäß dem vorab erstellten Angebot von der Webcom Media GmbH kommt der Vertrag zustande. Abweichende oder ergänzende Bestimmungen bedürfen der Schriftform. Die Webcom Media GmbH ist berechtigt, Aufträge an Drittunternehmen im Namen des Kunden und auf dessen Rechnung zu erteilen. Sofern dies der Fall ist, muss der Kunde von der Webcom Media GmbH darüber informiert werden.

3. Abnahme

3.1 Sofern die Leistung der Webcom Media GmbH den vertraglichen Anforderungen entspricht, ist der Kunde zur Abnahme der Leistung verpflichtet.
3.2 Während der Herstellungsphase ist die Webcom Media GmbH berechtigt, dem Kunden Teilabnahmen vorzulegen. Entsprechen die Bestandteile der Teilabnahme den vertraglichen Anforderungen, ist der Kunde zur Abnahme verpflichtet.

4. Vergütung

4.1 Die vom Kunden zu zahlende Vergütung ergibt sich aus dem jeweiligen Einzelvertrag.
4.2 Die Zahlungsweise (pauschal, Stundenansatz, jährlich, monatlich, etc.) ist dem jeweiligen Vertrag zu entnehmen. Bei verspäteten Vergütungen oder durch eine Gefährdung der Vergütung durch eine wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden, kann die Webcom Media GmbH ihre Leistung auch bei Vorleistungspflicht solange verweigern, bis der Kunde die ausstehenden Vergütungen begleicht oder Sicherheit für sie geleistet hat.
4.3 Bei Nichteinhaltung der Zahlungstermine kann eine Umtriebsentschädigung sowie ein Verzugszins, laufend ab Fakturadatum geltend gemacht werden.

5. Vertragslaufzeit, Kündigungsfristen

5.1 Die Vertragslaufzeit ergibt sich aus dem jeweiligen Einzelvertrag.
5.2 Verträge auf unbestimmte Laufzeit können von beiden Parteien unter Einhaltung der Mindestvertragsdauer mit der im Vertrag ersichtlichen Frist gekündigt werden. Sofern keine Kündigungsfrist im Vertrag ersichtlich ist, können diese auf Ende eines Monats gekündigt werden. Ohne fristgerechte Kündigung verlängert sich der Vertrag jeweils um die entsprechende Vertragslaufzeit automatisch.
5.3 Pauschalverträge können von beiden Parteien nur aus wichtigem Grund schriftlich gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn
- Die Webcom Media GmbH seine Pflichten aus dem Vertrag in grober Weise verletzt;
- der Kunde seine Pflichten aus dem Vertrag in grober Weise verletzt. Dazu gehört insbesondere die Mitwirkungspflicht beschrieben im jeweiligen Vertrag.

6. Mängel

6.1 Die Webcom Media GmbH haftet nach der gesetzlichen Bestimmungen des Kaufvertrages für Mängel hinsichtlich der Funktionsfähigkeit der Leistung. Ferner haftet die Webcom Media GmbH auch dafür, dass die geleistete Leistung den vertraglichen Spezifikationen entspricht.
6.2 Der Kunde verpflichtet sich unverzüglich nach Ablieferung oder der Freigabe der Leistung durch die Webcom Media GmbH, soweit dies nach ordnungsgemässer Geschäftslage möglich ist, zu untersuchen und, wenn sich Mängel zeigen, diese der Webcom Media GmbH unverzüglich zu melden.
6.3 Unterlässt der Kunde die Meldung der Mängel, so gilt die Leistung als genehmigt, es sei denn, dass es sich um Mängel handelt, die bei der Untersuchung nicht erkennbar waren.

7. Haftung

7.1 Die Webcom Media GmbH haftet für die fachgerechte Erbringung seiner vertraglichen Leistungen und deren Mangelfreiheit.
7.2 Die Webcom Media GmbH ist für die vom Kunden bereitgestellten Inhalte nicht verantwortlich und ist insbesondere nicht verpflichtet diese auf mögliche Rechtsverstösse zu überprüfen.
7.3 Die Webcom Media GmbH garantiert, dass die von ihr erstellten oder beschafften Inhalte (Grafiken, Gestaltung, Konzepte und ähnliches) nicht in rechtswidriger Weise in Rechte Dritter eingreifen. Sie stellt den Kunden hiermit von jeglichen Ansprüchen in diesem Zusammenhang frei und ersetzt ihm die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung.
7.4 Der Kunde stellt die Webcom Media GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die sich auf den Inhalt der Leistung stützen und verpflichtet sich, der Webcom Media GmbH die Kosten zu ersetzen, die ihr wegen möglichen Rechtsverletzungen entstehen.

8. Urheberrechte Und Verwertungsrecht

8.1 Die Webcom Media GmbH überträgt dem Kunden sämtliche urheberrechtliche Verwertungsrechte sämtlicher geleisteten Arbeiten in ausschliesslicher Form. Der Kunde erwirbt die urheberrechtliche Verwertungsrechte unter der Bedingung, dass der Kunde alle geschuldeten Vergütungen entrichtet hat. Bis zur Einreichung der gesamten, vom Kunden geschuldeten Vergütung bleiben sämtliche urheberrechtliche Verwertungsrechte bei der Webcom Media GmbH.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Jegliche Änderungen eines Vertrages bedürfen ein schriftliches Einverständnis beider Parteien.
9.2 Sollten einzelne Bestimmungen eines Vertrages unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit des übrigen Vertrages unberührt. Die Parteien sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem Vertragsziel und den Interessen beider Parteien am nächsten kommt. Entsprechendes gilt auch für ergänzungsbedürftige Regelungslücken.
9.3 Auf Verträge zwischen der Webcom Media GmbH und dem Kunden ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar.
9.4 Gerichtstand für alle im Zusammenhang mit Verträgen zwischen der Webcom Media GmbH und dem Kunden ergebenen Streitigkeiten ist Thun (Kanton Bern, Schweiz).

November 2018, Thun

Webcom Media GmbH Schoren 27 3653 Oberhofen

info@webcom-media.ch +41 33 221 44 40

© 2018 Webcom Media